FR | DE

RoadLab: Projektunterricht an den Schulen

Das RoadLab ist ein exklusives Angebot von Groupe E und richtet sich vor allem an die Klassen der Sekundarstufe I (10 oder 11 HarmoS). Das 2015 initiierte Programm wird in fast 40 Schulen durchgeführt und erreicht jedes Jahr mehr als 6500 Schülerinnen und Schüler in den Kantonen Freiburg, Neuenburg und Waadt (Broye und Pays-d’Enhaut).

Erklärungen, Vorführungen, praktische Ateliers: das RoadLab zeigt die Welt der Energie auf intelligente und interaktive Weise. Die Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, die Energien in all ihren Formen zu entdecken, die Funktionsweise einer Turbine oder einer Glühbirne zu begreifen und die Energiefragen der Zukunft besser zu verstehen. Dieses didaktische Programm, welches dem Lehrplan 21 angeglichen ist, wurde in Zusammenarbeit mit den kantonalen Lehrverantwortlichen ausgearbeitet und setzt auf die praktische Aktivität der Schülerinnen und Schüler. Es wird anerkannt und unterstützt von den Kantonen Freiburg und Neuenburg sowie vom Bund.

Die Besuche erfolgen nach Anmeldung durch die Schulen. Je nach Auslastung steht das RoadLab auch Unternehmen, Vereinen und öffentlichen Institutionen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach für detaillierte Informationen.

Die RoadLab-Experimente wurden vom Bund ausgewählt, um einen Teil des Schweizer Stands an der Weltausstellung 2017 in Astana zu animieren. Sie wurden ebenfalls beim Event «Energie10» der HEIG-VD in Yverdon-les-Bains im Februar 2018 sowie an der Messe Energissima 2018 in Bulle gezeigt.

Film über das RoadLab

RoadLab 


RoadLab wurde 2016 mit dem Watt d'Or in der Kategorie Gesellschaft ausgezeichnet.
Dieser Preis wird vom Bundesamt für Energie verliehen.